Willkommen beim NABU Hadamar

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und gemeinsam Perspektiven für eine lebenswerte Region entwickeln. Seit 1982 ist der Naturschutzbund Deutschland (ehemals Deutscher Bund für Vogelschutz) mit einem Ortsverein in Hadamar vertreten. Erfahren Sie hier mehr über uns.

Nächstes Monatstreffen

An jedem 3. Donnerstag im Monat um 19.00 Uhr ist monatliches Treffen bei Eckard im Scheunencafe in Faulbach. Wir freuen uns jederzeit über die Teilnahme von interessierten Bürgern. Schauen Sie doch einfach mal vorbei.

Endlich wieder - das nächste Treffen findet am 17. September statt!!

Aktuelle Veranstaltungen

Über aktuelle Veranstaltungen unserer NABU-Ortsgruppe werden Sie hier informiert.

Aufgrund der Coronakrise finden bis auf Weiteres keine Veranstaltungen statt.

Bewerben Sie sich jetzt

Mit der Aktion 'Schwalben-freundliches Haus'
möchten wir Hausbesitzer unterstützen und auszeichnen, die Schwalbennester dulden oder aktiv fördern. Mehr hier.



Monatliches Aktiven-Treffen findet wieder statt

Am 3. Donnerstag im September, dem 17.09. treffen wir uns endlich wieder zu einem öffentlichen Stammtisch im Scheunencafe. Ab 19 Uhr geht es los. Natürlich gelten auch bei uns die bekannten Hygiene- und Abstandsregelungen, so dass niemand gesundheitlich gefährdet wird. Wir freuen uns, wenn der/die ein oder andere kommt und wir uns austauschen können. Es ist viel passiert in den letzten Monaten und noch viel zu tun :)


Aktuelles: Steinkauzberingung abgeschlossen

In diesem Jahr wurde die Beringung der Steinkäuze vom Hessischen Rundfunk begleitet. Das Jahr 2020 scheint ein sehr gutes Eulenjahr mit hoher Nahrungsverfügbarkeit zu sein. Wer mehr über die Ergebnisse der Beringung erfahren möchte klickt hier.


SUCHE: Wer hat sie gesehen oder gehört?

Liebe Gemeindemitglieder, wir brauchen eure Hilfe: Wir suchen diese schöne Kröte hier 🐸

Es handelt sich um die sehr seltene, europarechtlich streng geschützte Wechselkröte. Sie ist etwa so groß wie eine Erdkröte, trägt aber einen "Camouflage-Tarnanzug" und gehört zu den Spätlaichern. Das bedeutet sie ruft genau jetzt an warmen Frühsommerabenden. Die Art ist stark im Rückgang begriffen und hat ihre letzten Schwerpunktvorkommen hier bei uns im Landkreis!

 

Das Regierungspräsidium Gießen und der NABU-Hadamar möchten der Art helfen zu überleben. Dafür müssen wir zuerst mehr über ihre Verbreitung abseits der bekannten Vorkommen in Kiesgruben und Teichanlagen wissen. Sie bevorzugt offene, flache Gewässer und damit auch Gartenteiche. Den Tag über sitzt sie gerne unter größeren Steinen oder Holzhaufen. Solltet ihr also eine Wechselkröte bei euch sehen oder hören, dann würden wir uns riesig über eine Mitteilung freuen. Gerne auch mit Foto und Ortsbeschreibung. Wir melden uns dann bei euch!

 

Um Verwechslungen auszuschließen hört euch die wunderschön trällernden Rufe mal hier an. Die Kröten beginnen meist ab der Dämmerung mit ihrem Gesang, manchmal sind sie aber auch tagsüber zu hören.

 

Sie ist so selten, dass fangen, umsetzen oder gar "entsorgen" der Tiere aus dem hauseigenen Garten verboten ist und unter Strafe gestellt wird. Auch hier bitten wir euch inständig Kontakt mit uns aufzunehmen, um eine konfliktarme Lösung für euch, aber vor allem auch für die Kröten zu finden.

 


Jungvögel gefunden - was nun?

In den letzten Tagen bekommen wir vermehrt Anrufe, dass Jungvögel vor allem an und in Gebäuden gefunden werden. Hier handelt es sich zumeist um Haussperlinge und bald wahrscheinlich auch um die ein oder andere Schwalbe. Wir selbst nehmen bedingt verwaisten Jungvögel an.

 

Bitte wenden Sie sich zuerst an die Wildtierstation in Hünfelden-Dauborn:

 

https://www.wildtierstation-hünfelden.de/

 

Bitte nehmen Sie zuerst mit der Station Kontakt auf bevor Sie den Vogel anfassen. Nicht jedes scheinbar verwaiste Vogelküken ist auch wirklich elternlos.


Wunderschöne Aufnahmen eines Eisvogels sind Herbert Friedrich am Hadamarer Teilstück des Elbbachs gelungen und er hat sie uns dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt.

 

Weitere tolle Bilder findet ihr hier.


Achtung: KRÖTEN

Aktion Krötenschutz in Faulbach 🐸
In diesem Jahr wird unsere NABU-Gruppe Hadamar einen Krötenschutzzaun in Hadamar-Faulbach stellen. Hier werden jährlich Erdkröten auf ihrer Hin- und Rückwanderung zwischen Laichgewässer und Wald (Landlebensraum) im Frühjahr überfahren. In der Hauptwanderungszeit von Mitte Februar bis April/Mai wollen wir so einige Leben retten.

 

 

 

Hinweis: Da es bei der Aktion einiges zu beachten gibt bitten wir darum nicht ohne unsere Einweisung Tiere aus den Eimern zu entnehmen. Zudem würde dies die wichtige Erfassung der genauen Populationsgröße unmöglich machen.

 

Wir bitten um Verständnis und Rücksichtsnahme und freuen uns über tatkräftige Unterstützung. Wenn ihr Schäden am Zaun bemerkt kontaktiert uns gerne ❤️


Aktuelles: NABU gegen Steingärten

Der NABU fordert mehr Einsatz gegen Schotter- und Steingärten:

https://www.deutschlandfunk.de/umwelt-nabu-gegen-steingaerten.2850.de.html?drn:news_id=994610


Für eine lebenswerte Region

Der Naturschutzbund Deutschland e.V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und Arten, sowie über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen verfügt.